Lektion Progress
0% Abgeschlossen
Video
Transkript

Diese Lektion widmet sich sogenannten Rich Snippets, mit denen die Präsenz einer Webseite in den Suchergebnissen gesteigert werden kann.

Upgedatet am 05.11.2019

Mit der Implementierung von sogenannten Rich Snippets, kann man sich etwas vom Mitbewerber abheben. Rich Snippets gibt in verschiedenen Bereichen. Es gibt zum Beispiel die Sterne. Hier sehen wir unten einen Anwendungsfall. Also ein Hotel, das hier in diesem Fall, viereinhalb Sterne hat. Also 8,8 von 10 und 8832 Votes. Es gibt das aber auch für Rezepte, Personen usw. Die Rich Snippets sind eine Möglichkeit Objekte oder auch Information besser zu strukturieren. Das heißt, es gibt hier verschiedene Arten, wie ich das definieren kann. Es gibt zum Beispiel Events. Bei Events könnte ich sagen, das ist der Veranstalter, das ist der Veranstaltungsort, das ist die Zeit, in der die Veranstaltung stattfindet. Bei einer Person könnte ich genau definieren, Vorname, Nachname usw. Wir schauen uns das im Anschluss noch an. Also wenn ich das noch nie gemacht habe, empfehle ich, dass jemanden machen zu lassen. Also diese Schemas zu implementieren auf der Webseite. Das ist jetzt nicht besonders kompliziert, aber wenn man so was noch nie gemacht hat, braucht es auch eine Zeit lang, bis man sich hier ein gelesen hat. Eine Alternative dazu ist dieser Schema Creator.

Ich kann hier mit diesem Tool, ich klicke einmal drauf, kann ich hier mit diesem Tool zum Beispiel sagen, okay, ich möchte ein Event veranstalten. Ich sage dann, also das ist nochmal genau beschrieben in diesem Video, so schaut es dann zum Schluss aus. Ich kann hier sagen, den Typ, jetzt zum Beispiel ein Business Event und der Name des Events ist „Test Event“ und die URL des Events wäre „xyz.at“, Description usw. Ich fülle das jetzt nur mal sporadisch aus. Anfangsdatum, Enddatum, es dauert drei Stunden, die Adresse ist so und so. Also Sie sehen hier wird mir jetzt angezeigt, wie wird das dann auf der Webseite ausschauen, wenn das definiert ist. Und das ist dann schon der Quellcode, den ich mir herauskopieren kann und in meiner Webseite einsetzen kann. Dann schaut das auf der Webseite so aus und für Google ist das ganz klar definiert. Google weiß jetzt, okay das ist der Name des Events, es fängt da und da an usw. Es ist auch ganz klar ersichtlich für den User. So kann ich dann wirklich ganz einfach meine Snippets definieren. Wenn ich einen Movie, also einen Film hätte, kann ich das auch so definieren. Hier oben sehen wir immer dann was der Outcome. Wenn ich Bücher habe kann ich das machen. Hier, für Reviews. Also wie wir vorher gesehen haben, mit diesen Sternen. Ich kann das Ganze auch für Personen machen. Wie man hier sehen kann. Also das wäre dann der Outcome der ganzen Geschichte. Und ich kann das auch für Produkte machen. Also je nachdem was ich anbiete, kann das durchaus interessant sein. In einem Online-Shop oder natürlich für ein Hotel, für eine Unterkunft, diese Snippets zu implementieren. Weil ich mich so auch ganz klar vom Mitbewerber optisch abheben kann. In diesem Fall und in manchen Bereichen, wie zum Beispiel in der Hotellerie, erwarten die Leute ja schon fast, dass sie diese Sterne sehen.

Schauen wir wieder zurück. Also wir haben uns diesen Schema Creator angeschaut. Wie kann ich testen, ob das Ganze auch funktioniert. Das heißt, gibt es einerseits natürlich dieser Creator, wo ich mir den Quellcode kreieren kann und dann muss ich diesen Quellcode auf der Webseite selbst einbinden. Im nächsten Schritt kann ich dann testen, ob dieser Quellcode auch fehlerfrei ist. Also ob dieses Snippet sozusagen auch fehlerfrei ist. Das kann ich mit dem Structured Data Testing Tool machen. Hier gehen wir einfach her und würden dann die URL hier eintippen. Ich probiere das mal mit chip.de. Schauen wir mal, ob die irgendwelche Markups haben. Dann sage ich, FETSCH & VALIDATE und ich sehe dann, dass Google auf die Webseite geht. Die versuchen jetzt dort Rich Snippets zu finden. Die werden uns dann auf einer Seite angezeigt. Hier sehe ich den Quellcode und hier sehe ich, dass zum Beispiel zwei Organisationen definiert wurden, mit Rich Snippets. Eine Action definiert wurde, zwei Webseiten definiert wurden usw. Also ich kann hier genau sehen, wurde es implementiert und ist die Implementierung okay. Das einzige Problem, was wir haben ist, auch wenn diese Snippets im Testing Tools als okay angezeigt werden, muss es nicht sein, dass Google die auch dann wirklich anzeigt, diese Snippets. Das ist nämlich auch eine Vertrauenssache. Wenn Google meiner Webseite nicht vertraut, dann werden diese Snippets auch nicht angezeigt. Was ist wirklich, wenn ich im Hotelbereich, zum Beispiel, hergehen würde und einfach Reviews aggregiere, die aber gar nicht meine Reviews sind. Diese dann auch ausgeben und Google kommt da drauf. Dann werden mir die Reviews nicht mehr angezeigt. Wechseln wir wieder zurück in die PowerPoint Präsentation. So kann man dann wirklich mit dem Structured Data Testing Tool auch ein bisschen testen, ob das funktioniert, technisch. Wie gesagt, das ist keine Garantie dafür, dass es auch angezeigt wird. Ganz wichtig zu wissen ist, dass Rich Snippets natürlich kein Ranking Faktor sind. Was schon sehr hilft, ist natürlich dieses auffallen, also dieses abheben von Mitbewerbern. Ich kann hier wirklich die Conversions Rate erhöhen. Weil die Chance, dass jemand auf mich klickt liegt deutlich höher, wenn ich mich abhebe vom Mitbewerber.