Lektion Progress
0% Abgeschlossen
Video
Transkript

Diese Lektion widmet sich der Vermeidung von duplicate content mittels der Implementierung des canonical tag.

Upgedatet am 05.11.2019

Das Canonical Tag bietet eine gute Möglichkeit Duplicate Content zu vermeiden und Google zu sagen, welche URL man für welches Keyword gerankt haben möchte. Das heißt, ich kann im Prinzip auf jeder Unterseite, auf eine andere Seite verweisen. Achtung, aber das Ganze funktioniert nur, wenn die Seite, auf die mit dem Canonical Tag verwiesen wird, themenrelevant ist. Das heißt, wenn ich zum Beispiel in einem Shop ein Produkt habe, wo die Produktbeschreibung beinahe ident ist, nur vielleicht die Farbe etwas anders ist, kann ich mir theoretisch, zum Beispiel, das blaue Produkt aussuchen und alle anderen Versionen können dann, per Canonical Tag, auf dieses eine Hauptprodukt umgeleitet werden. Schauen wir uns das in der Praxis mal an. Das klingt relativ kompliziert, ist aber ganz einfach zu implementieren.

Also wenn ich hier auf einer Webseite einmal nachschaue, gehen wir wieder auf die chip.de. Wenn ich in den Quellcode hineinschaue und nach Canonical Tag suche, ich mache es wieder ein bisschen größer, finde ich hier oben den Canonical Tag implementiert. Im Idealfall hat man den Canonical Tag immer auf sich selbst gerichtet. Also hier oben ist URL chip.de und der Canonical Tag geht auf chip.de. So kann ich auch schon relativ gut Duplicate Content vermeiden. Falls jetzt da oben, zum Beispiel das auch noch unter .index.php oder index.html erreichbar wäre, wäre das kein Duplicate Content für Google. Da ja hier die Canonical URL definiert ist. Richtig. ausschlaggeben ist es aber dann in einem Shop oder wenn ich viele URL Parameter habe. Dann habe ich mit dem Canonical Tag die Möglichkeit, diese in den Griff zu bekommen.

Schauen wir uns das kurz auch im WordPress an. Wie das in WordPress ausschaut. Ich gehe hier kurz wieder in den Editor und hab hier meinen Post. Und wenn ich dieses Yoast SEO Plug-In installiert habe, kann ich wieder runter scrollen unter der Post und aufs Zahnrad klicken hier. Und sehe, dann hier ein Eingabefeld wo ich die Canonical URL definieren kann. Das heißt, nun, wenn das jetzt zum Beispiel das blaue Produkt wäre und das blaue Produkt hat hier die URL, sagen wir domain/blue. Und ich möchte das aber auf die rote Domain umleiten, dann kann ich hier einfach das Canonical Tag definieren. Also ich kann hier unten eingeben, was denn wirklich die URL ist, mit der ich ranken möchte. Wo ich alle meine Signale wirklich sammeln möchte. Das ist auch über mehrere Domains möglich. Also Cross Domain Canonicals gibt es auch. Das heißt, auch wenn ich mehrere Domains habe und ich habe zum Beispiel auf einer Webseite den gleichen Artikel publiziert, wie auf der anderen. Kann ich mit einem Canonical Tag, Domain übergreifend, auch Google sagen, wer denn wirklich die Urheber dieses Contents ist und wo ich den möchte, also welche Domain dafür ranken soll.