Lektion Progress
0% Abgeschlossen
Video
Transkript

Diese Lektion illustriert die Linkquellen-Recherche mit Hilfe der Google-Suche.

Wie finden Sie Linkquellen für den Linkaufbau. Das schauen wir uns jetzt in diesem Video gemeinsam an. Die einfachste Möglichkeit ist Google zu verwenden. Wie geht das? Ich gehe einfach hier zu Google, tippe mein Hauptkeyword ein und schau dann, was hier alles rauskommt. Natürlich, wenn ich das Hauptkeyword eintippe, ist es sehr oft so, dass hier nur Mitbewerber kommen und ich viele Seiten zurückblättern muss, um ein Forum oder irgendeine Diskussionsrunde, Fragen Antwort Portal oder Blog oder so was zu finden. Deswegen ist ein guter Ansatz, hier einfach danach „forum“ oder so einzugeben. Also wenn ich hier eingebe „forum“, dann sehe ich hier gleich gibt es ein Uhrenforum. Ich habe schon die erste Webseite gefunden, wo ich was reinposten kann. Das kann man einfach so durchspielen. Der bessere Weg ist natürlich, man holt sich hier dieses MOZ Plugin. Das ist ein gratis Plugin von MOZ und ich habe hier den Vorteil, dass die Metriken angezeigt werden. Das ist die Domain Authority und die Page Authority. Die Page Authority hier sagt, wie stark ist die Unterseite und wie stark ist die Domain. Das hat jetzt den großen Vorteil, dass ich in den Suchergebnissen schon sehen kann, wie stark die Unterseite ist und wie stark die Hauptseite ist. Nach dem kann ich natürlich viel besser aussuchen. Wenn man diese Sortierung oder wenn man noch ein bisschen exakt suchen möchte, gibt es hier die Suchoperatoren. Einen Suchoperator kann ich verwenden, um die Suchergebnisse einzuschränken. Ich könnte sagen zum Beispiel, allinurl:, also nur wenn dieses Keyword in der URL ist, wird mir Google das anzeigen. Da kann ich das einfach so machen, allinurl: und ich möchte jetzt zum Beispiel „uhren forum“. Das „uhren forum“ soll in der URL sein, sonst soll es nicht ausgegeben werden. Hier sehen wir schon Vintage-Uhren – Uhrforum. Hier in der URL. „Uhren“ ist hier hinten, da sich auch noch irgendwo „forum“, „uhren forum“. Also so kann ich ganz exakt das finden, wonach ich gesucht habe. Das funktioniert auch mit vielen anderen Operatoren. Natürlich können ich hier auch sagen, allintext: oder allintitel:, allinanchor:, also nur wenn der Ankertext, der Linktext zum Beispiel hier dieses Keyword enthält, wird er ausgegeben. Das können wir uns auch noch kurz anschauen. Ich ersetze einfach hier dieses allinurl: durch das allinanchor: und dann sehe ich hier, dass es Ankertexte gibt auf diesen Seiten, wo eben genau das Keyword drin ist. Das hilft mir natürlich auch weiter. Schauen wieder zurück. Also Google war eine Möglichkeit das zu tun. Das sind die Operatoren. Sie finden den Link auch hier, zu der Operatorenunterseite.

Ein weiterer Weg ist natürlich das Backlinkprofil der Mitbewerber nachzubauen. Hier gibt es einige Tools mit denen ich das machen kann. Ich kann es mit Ahrefs machen, es mit Majestic machen, es mit Link Research Tools machen. Die haben alle so ihre Vor und Nachteile. Hier bei Ahrefs, können wir gleich wieder mal reinschauen ins Ahrefs, kann ich durch den Siteexplorer, den habe ich schon da oben. Gehe ich hier auf New Domains, also ich gebe oben die Domain ein. Dann könnte ich hier sagen, Referring Domains und es werden mir alle Domains angezeigt, die diese Domain so hat. Also alle Links oder Domains und ich kann dann hier das aufklappen und würde die Details sehen. Wie man schon sehen kann, habe ich nicht die Vollversion. Ich könnte hier upgraden, das würde 99 Dollar im Monat kosten. Sie können aber innerhalb eines Monats sehr viele Daten herunterladen. Das heißt, wenn Sie sich für ein Monat si einen Account holen, können Sie hier sämtliche Mitbewerberdaten herunterladen. Mit denen sind Sie dann sicher drei oder vier Monate beschäftigt. Das heißt, von den Kosten her ist das noch überschaubar, wenn man das so macht. Mit Ahref, mit Majestic usw. kann ich, wie gesagt, dann das gesamte Linkprofil herunterladen, wenn ich die vollen Accounts habe.

Mit den Link Research Tools kann ich mir natürlich auch ganz im Detail das Backlinkprofil anschauen. Ich lade das mal hier. Ich habe einfach einen QBL, eine Quickbacklinkanalyse gestartet, für heise.de und gehe dann runter, scrolle runter und sehe schon, ich kann das nach Power Trust sortieren. Das heißt, ich habe einen Anhaltspunkt wie ich die Linkqualität oder die Qualität der Domain feststellen kann. Ich sehe hier die Ankertexte. Könnte hier auch überall filtern und sehe die Seiten. Könnte dann einfach draufklicken auf die Seiten und versuchen dort auch einen Link zu bekommen. Was ich hier auch machen kann, ich könnte auch hier „forum“ eingeben und dann würden nur die Seiten gefiltert, wo ein „forum“ dabei ist. Natürlich eine tolle Sache. So finde ich ganz leicht irgendwie Ankerlinkquellen und ich kann dann diese Seiten auch immer, wenn ich Sie aufklappe, hier, zu den Favoriten hinzufügen und könnte dann einen schönen Linkaufbauworkflow im Gang bringen.