Video
Transkript

In dieser Lektion erfahren Sie, welche Vorteile flache Navigationsstrukturen für Ihr Webprojekt bringen.

 

In diesem Teil des Videotrainings schauen wir uns die SEO freundliche Navigationsstruktur an. Wenn ich beginne meine Navigation zu strukturieren, sollte ich natürlich darauf Rücksicht nehmen, welches meine Hauptkeywords sind. Also auf Basis der Keywordrecherche sollte ich dann auch meine Navigation oder meine Seitenstruktur aufbauen. Schauen uns hier ein Beispiel an. Also es sollte zunächst kurze Wege für den Benutzer und für die Suchmaschine geben. Die Hierarchie sollte möglichst flach sein. Wenn Produkte sehr weit unten sind, in der Ebene, dann sind sie sowohl für den Benutzer, als auch für Google relativ schwer erreichbar. Es ist deutlich besser wenn die Hierarchie flach ist. Möglichst weit oben in der Hierarchie angesiedelt zu sein, ist für die Suchmaschinenoptimierung auch gut. Je schneller oder direkt ein Produkt zu erreichen ist, von der Startseite, umso mehr Kraft kann man im Normalfall auch weitergeben. Da die Startseite meist die stärkste Unterseite, sozusagen, einer jeden Webseite ist. Also eine flache Navigationsstruktur ist hier gut und natürlich eine klare und sinnvolle Benennung der Navigationsstruktur. Schauen wir uns das an. Also es könnte hier zum Beispiel den Home Button geben. Dann könnte es hier geben: Kategorie 1, Kategorie 2, Kategorie 3 und das könnten zum Beispiel Keywords sein. Also in den Kategorien ruhig schon Überkategorien einbauen - das wären schon Keywords. Dann wäre die weitere URL /kategorie/produkt. Auch die Produkt URLs schön logisch und klar definieren. Also wenn möglich natürlich, ohne Leerzeichen usw. Ganz klare logische Navigationsstruktur, Navigationspfade, denen sowohl Google, als auch der User perfekt folgen kann. Je kürzer umso besser. Wenn Sie sich vorstellen, der User würde irgendwo eine URL im Internet sehen. Die beste URL, ist diejenige URL, die User sich auch merken könnten und dann irgendwo eintippen könnten. Also wenn die Kategorie ganz logisch und klar definiert ist, das Produkt logisch und klar definiertes ist, ist das die beste Möglichkeit. Aufpassen bitte, wenn Sie ein Produkt in mehreren Kategorien haben, dann sollten Sie dafür sorgen, dass die Kategorie am besten nicht in der URL drin ist. Da Sie sonst Duplicate Content erzeugen. Es gibt für fast alle Shopsystem und auch für WordPress Plugins, die die Kategorie dann mehr oder weniger aus der URL herausnehmen. Das heißt, egal in welcher Kategorie das Produkt ist, das Produkt hat immer nur die URL ohne Kategorie. Also die URL wäre dann in dem Fall zum Beispiel ihrshop.de/produkt 1. Die normale URL, wenn man das nicht machen würde, wäre aber dann ihrshop.de/kategorie/produkt 1. Wenn das in zwei verschiedenen Kategorien wäre, hätten Sie eben das Problem, das gleiche Produkt in zwei verschiedenen Kategorien zu haben. Zwei verschiedene URLs zu haben und damit Duplicate Content zu erzeugen. Achten Sie also darauf, dass Sie logische klare und flache Navigationsstrukturen und Hierarchien schaffen.